Zubehör

Küchen – Zubehör

Sinnvolles Zubehör und individuelle Ausstattungsdetails machen Ihre Traumküche perfekt und bereiten Ihnen viel Freude bei der täglichen Arbeit.

Angefangen von der richtigen Beleuchtung in Ihrer Küche, die nicht nur eine stimmungsvolle Atmosphäre schafft sondern Ihnen auch die Arbeit erheblich erleichtert, bis zu Zubehörbausteine, die Ihnen helfen die Arbeit effizient und angenehm zu bewerkstelligen.

Induktionstöpfe

Man hört immer wieder, dass für Induktionskochfelder spezielle Töpfe benötigt werden. Aber woran erkennt man solche „speziellen“ Töpfe eigentlich?

Halten Sie einfach einen Magneten an den Boden des Topfes. Wenn der Magnet angezogen wird handelt es sich um einen Topf, der für Induktionskochfelder genutzt werden kann.

Am Induktionszeichen (Spule) kann man erkennen, ob ein Topf hundertprozentig funktioniert.

Wichtige Eigenschaften, die ein Induktionstopf haben sollte:

Ebener Boden:

Wenn der Boden schief ist, kann das zu Energieverlusten auf dem Kochfeld führen.

Das Öl oder Fett kann sich in eine bestimmten Bereich des Topfes ansammeln. Dies führt dazu, dass die Speisen nicht gleichmäßig gegart werden.

Deckel aus Glas:

Der Sichtkontakt zur zubereiteten Speise ist immer vorhanden, so dass das Überkochen vermieden werden kann.

Der Deckel muss den Topf komplett verschließen. So kommt es nicht zu Energieverlusten.

ACHTUNG:

Die Wärme wird bei Induktionstöpfen vom Boden in die Wände übertragen. Häufig werden dann auch die Griffe heiß. Vorsicht ist geboten.

Bei hochwertigeren Töpfen sind die Griffe isoliert und stellen keine Verbrennungsgefahr dar.

Beleuchtung

Im Arbeitsbereich der Küche sollte genügend Licht eingeplant werden, um unter anderem Verletzungen zu vermeiden. Die Deckenbeleuchtung ist in der Hinsicht nicht ausreichend, da sie Schatten wirft, welche die Handhabung eines scharfen Messers stark beeinträchtigen.

Außerdem kann man durch unterschiedlichste Helligkeiten, verschiedenste Raumatmosphären schaffen.

Grundbeleuchtung

Die Grundbeleuchtung hat die Aufgabe, den gesamten Raum bzw. die gesamte Küche mit Licht auszuleuchten. Das Licht hilft dabei, sich allgemein im Raum zu orientieren. Man sollte zum Beispiel bequem in Schränke, Schubladen und Regale schauen können. So hätte die Grundbeleuchtung ihre Hauptaufgabe erfüllt.

Arbeitsplatzbeleuchtung

Ausreichend Licht in den Bereichen, wo gekocht, vor- & zubereitetet oder gespült wird, ist besonders wichtig, damit beim Schneiden, Schälen oder Hacken keine Verletzungen entstehen.

So sollten die Lichtquellen nicht blenden und keine Schatten werfen. Vorteilhaft wäre also die Anbringung der Lichtquellen direkt unter den Hängeschränken, wenn welche über der Arbeitsfläche geplant wurden. Das Kochfeld wird durch das Licht der Dunstabzugshaube beleuchtet und sieht nebenbei besonders gut aus.
Insgesamt ergänzt die Arbeitsplatzbeleuchtung die Grundbeleuchtung.

Essplatzbeleuchtung

Damit beim gemeinsamen Abendessen mit der Familie oder mit den Freunden eine gemütliche Atmosphäre geschaffen wird. Die Lampen für den Essbereich sollten nicht blenden und dimmbar sein.

Akzentbeleuchtung

Für manche ist die Küche nicht nur ein Arbeitsraum, sondern auch ein Lebensraum. An Orten, an denen man sich längere Zeit aufhält ist es wichtig, dass das Licht wohnlich und gemütlich ist. Als Grundbeleuchtung am Abend können die unterleuchteten Regalböden dienen.

Vielfältige Möglichkeiten